DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

CORONA
COVID-19

Winterkodex
Vorarlberg

Karin Kaufmann kocht Köstliches

Karin Kaufmann kocht Köstliches

Karin Kaufmann kocht Köstliches

Unter dem Namen „Frau Kaufmann“ betreibt Karin Kaufmann in Egg seit zehn Jahren eine Kochschule, die weit über den Bregenzerwald hinaus bekannt und beliebt ist.

Und glücklicherweise ist sie sehr darauf bedacht, ihr Wissen weiterzugeben. Deshalb entstand vor zehn Jahren im früheren Gasthaus Engel in Egg ihre Kochschule „Frau Kaufmann“. Wer seit dreißig Jahren täglich kocht und trotzdem nicht von Arbeit, sondern von „konzentrierter Entspannung“ spricht, ist grundsätzlich bestens dafür geeignet.

„Ich habe eine unglaubliche Freude am Vermitteln, ob es nun Rezepte sind, das kulinarische Netzwerk aus Produzenten und Lieferanten oder Informationen über Naturprodukte, die vor unserer Haustüre wachsen.“ Bei den außergewöhnlichen Kochrunden reichen sich vom Businessmanager bis zur neugierigen Hausfrau motivierte Genießer den Kochlöffel in die Hand. „Vielen fehlen die Koch- Basics, andere suchen gesellige Abwechslung oder brauchen kulinarische Inspiration. Zusammen mit den regionalen Produkten sind diese Menschen die Hauptdarsteller in der Kochschule und durch das gemeinsame Erlebnis sind Freude und Genuss umso größer.“

Hunderte ausverkaufte Kochrunden später sind ihre Rezepte und Produkttipps derart gefragt und über die Grenzen hinaus bekannt, dass es mittlerweile nicht nur eine eigene Produktlinie für Gewürz- und Backmischungen, Essig, Öl und Selbstgemachtes gibt (seit 2016), sondern seit letztem Jahr auch ein eigenes Kochbuch. „Das Feedback ist schon seit jeher enorm. Die meisten Fragen drehen sich um Mengenangaben, Anwendungsmöglichkeiten und Rezepte. Also waren diese nächsten Schritte naheliegend, um den Menschen auch zu Hause Kochunterstützung bieten zu können.“ Nach der Flut an Kochbüchern in den letzten Jahren sollte es mehr sein als eine Aneinanderreihung von Rezepten. „Also haben wir eine ordentliche Portion an Anregung, Motivation, Anleitung, Warenkunde und viel Persönlichkeit mit reingepackt.“ Und der Erfolg gibt ihr Recht: Nachdem die ersten Auflagen des sympathischen Werks ausverkauft waren, wird auch über eine englische Übersetzung nachgedacht.

www.fraukaufmann.at

Rezept

Rindsvögel mit Kartoffelschmarren und Rosenkohlgemüse von Karin Kaufmann

für 6 – 8 Portionen:

  • 8 Rindsschnitzel
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Senf
  • 8 Scheiben milder Bauchspeck
  • 100 g Karotte, in Stifte geschnitten
  • 100 g Knollensellerie, in Stifte geschnitten
  • 4 EL Butterschmalz
  • 250 g Wurzelgemüse (Zwiebel, Karotten,Sellerie und Lauch), grob gewürfelt
  • 3 EL Mehl zum Bestäuben
  • 800 ml Gemüsebrühe

Butter, mit Mehl verkneten, zum Binden nach Bedarf

Für die Beilagen:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln in der Schale gekocht, ausgekühlt
  • Salz, Butterschmalz
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 8 EL grob gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckel, Kerbel)
  • 500 g Rosenkohl, in einzelne Blätter zerteilt
  • 6 EL Butter
  • 1 EL fein gehackter Ingwer, Chilisalz

Die Rindschnitzel flach klopfen, salzen, pfeffern und hauchdünn mit Senf bestreichen. Die Schnitzel mit je 1 Speckscheibe sowie den Karotten- und Selleriestiften belegen. Dann aufrollen und mit einer Rouladennadel oder einem Zahnstocher fixieren. Das Butterschmalz in einen heißen Bräter geben und die Rouladen darin scharf anbraten. Die Rouladen aus dem Bräter nehmen. Das Wurzelgemüse ebenfalls im Bräter anrösten, mit Mehl bestäuben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die Rindsrouladen wieder in den Bräter setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft zugedeckt etwa 1 Stunde weich dünsten. Die Hitze auf 80 Grad reduzieren und die Rouladen nochmals 1 Stunde ziehen lassen. Die Rouladen aus der Sauce nehmen und warm stellen. Die Sauce durch ein Sieb gießen, würzen und bei Bedarf noch etwas binden. Für den Kartoffelschmarren die ausgekühlten Kartoffeln in grobe Scheiben schneiden und salzen.

In einer Pfanne in erhitztem Butterschmalz anrösten, immer wieder etwas Schmalz dazugeben, rösten und immer wieder wenden. Die Zwiebel nach etwa 15 Minuten dazugeben und mitrösten. Die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer „schlampig“ zerstampfen. Die Kräuter hinzufügen. Die Rosenkohlblätter in Salzwasser kurz blanchieren, dann abgießen und in Eiswasser abschrecken. In einer Pfanne die Butter mit dem Ingwer aufschäumen, die Rosenkohlblätter kurz darin erhitzen, mit Chilisalz abschmecken, mit den Rindsvögeln samt Kartoffelschmarren servieren.

Der Bregenzerwald

Reisemagazin Bregenzerwald

Abo Reisemagazin Bregenzerwald

Abo Reisemagazin Bregenzerwald

Gefällt Ihnen unser Reisemagazin? Dann lassen Sie sich keine neue Ausgabe entgehen!

Bestellen

Winterkodex Vorarlberg – Aktuelle Informationen

Ihre Gesundheit ist uns ein besonderes Anliegen.
Informationen für Ihren Urlaub in Vorarlberg – Facts, Hotlines, aktuelle Regeln und Reiseinfos.

mehr erfahren