DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

Gäste-Card
ab 3 Nächten
kostenfrei

1.5. - 31.10.2024

Freeriden © Florian Wagner - Warth-Schröcken Tourismus

Warth-Schröcken - Pfarrer Müller Freeride Tour

Warth-Schröcken - Pfarrer Müller Freeride Tour

Die Skifahrer*innen begeben sich mit den Skiguides auf die geschichtsträchtigen Spuren von Pfarrer Müller: die Originalstrecke führt von Warth nach Lech und wieder retour.

Pfarrer Johann Müller aus Warth war wohl der erste Skifahrer im Bregenzerwald. In den 1890er Jahren ließ er sich aus Schweden Ski schicken, um im alpinen Gelände zwischen Warth-Schröcken und Lech-Zürs besser und schneller unterwegs sein zu können. Auf die Spuren von Pfarrer Müller und durchs Gelände führt die 5-stündige Tour, die Skiguides der Skischulen in Warth und Schröcken begleiten. Teilnehmer sollten Erfahrung im Tiefschnee haben, Sicherheitsausrüstung ist Pflicht.

Buchbar bei allen Skischulen in Warth-Schröcken:

Skischule Salober-Schröcken

Hochkrumbach 10, Warth, Österreich

+43 (0) 5583 386 88

info@skischule-salober.at

http://www.skischule-salober.com

Skischule und Sport Warth GmbH & Co KG

Warth 77, 6767 Warth, Österreich

+43 (0) 5583 3443

info@skischule-warth.com

http://www.skischule-warth.at

Schneesportschule Schröcken

Heimboden 104, 6888 Schröcken, Österreich

+43 664 25 25 200

info@skischule-schroecken.com

https://www.skischule-schroecken.com/

Schneesportschule Warth Arlberg Snowsports

Warth 80, 6767, Österreich

+43 664 38 33 632

ski@arlberg-snowsports.at

https://arlberg-snowsports.at/

bwmag15_00309_F
C Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus
Eine Geschichte

That‘s amore

Mehr lesen

Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal

Die „Eintrittskarte“ zu bewegten und genussvollen Erlebnissen ist die Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal. Sie gilt für Bergbahnfahrten in aussichtsreiche Höhen, umweltfreundliche Fahrten mit öffentlichen Bussen und erfrischend-entspannende Freibad-Besuche.

Die Gäste-Card erhalten alle kostenfrei, die zwischen 1. Mai und 31. Oktober 2024 drei oder mehr Nächte in einer der 28 Partnergemeinden verbringen. Sie gilt vom Anreise- bis zum Abreisetag und wird von den Gastgeber*innen ausgestellt.

Mehr erfahren