DE EN

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info
Umgang Bregenzerwald © Adolf Bereuter_Bregenzerwald Tourismus (2)

Umgang Bregenzerwald

merken teilen

Projekt - Umgang Bregenzerwald

Der Umgang der Menschen im Bregenzerwald mit ihrer Umgebung ist Thema von eigens ausgezeichneten Wegen durch Dörfer der Region. Wer auf ihnen geht, erfährt an ausgewählten Objekten, wie die Menschen hier ihr Leben gestaltet haben und heute noch gestalten.

Umgangsformen, also unser Art, miteinander und der Welt umzugehen, brauchen ständiges Training. Dem dient der „Umgang Bregenzerwald“ als Trainingsstrecke für Aufmerksamkeit und Weltverstehen. Ab 1050 ließen sich hier Menschen nieder, die allmählich Tal und Alpen in Besitz nahmen. Was wir als Naturraum bewundern, ist das Ergebnis jahrhundertelanger, bäuerlicher Arbeit im Tal, am Vorsäß (einer Mittelstation) und auf der Hochalpe. Der „Umgang Bregenzerwald“ lenkt unsere Blicke auf Gebäude, Werkzeuge und Alltagsgegenstände, die sich hier im Lauf der Zeit ausgebildet haben. Mittlerweile wandelt sich das Tal von einer bloß bäuerlichen Region zu einer Art neuem Stadtteil der von Bludenz bis Bregenz reichenden „Rheinstadt“.

Das ermöglicht uns einen Blick auf Städte der Zukunft: Resiliente, also widerstandsfähige Siedlungen, die auch landwirtschaftliche Erzeugung und Erholung sowie Freizeitvergnügen und Tourismus zu ihren Funktionen zählen. Im Bregenzerwald wird heute schon vielfach nachhaltig gebaut, die Rohstoffe für die Holzhäuser werden weitgehend aus der näheren Umgebung bezogen. Das gilt auch mehr und mehr für die Gastronomie und das Handwerk. Wer allen 12 Wegen des „Umgang Bregenzerwald“ folgt, wird irgendwann erkennen, dass es keine Dorfspaziergänge sind, sondern eine Einübung in künftige Urbanität. Stadtplaner können sich hier Inspirationen für die Städte von morgen holen. Vielleicht kommen sie dabei auch auf Ideen, wie man Stadtteile wie den Bregenzerwald verkehrstechnisch nachhaltiger an die anderen Teile der „Rheinstadt“ anbinden kann. Am besten wäre Zufußgehen. Aber wie der „Umgang Bregenzerwald“ zeigt, ist das eine recht zeitintensive, wenn auch sehr schöne Verkehrsform. Ohne Lärm. Auch schont es die Umwelt, die in der Stadt der Zukunft nicht mehr am Land, sondern in ihren eigenen Grenzen liegen wird.

Umgang Bregenzerwald

Das erwartet Sie am „Umgang Bregenzerwald“: leicht zu begehende Wege unterschiedlicher Dauer zwischen 1,5 und 4 Stunden. Sie führen durch die Dörfer von Au, Schoppernau, Mellau, Bizau, Bezau-Reuthe, Andelsbuch, Schwarzenberg, Egg, Lingenau, Langenegg, Hittisau und Krumbach. Unterwegs stoßen Sie auf bauchhohe Säulen. Bleiben Sie davor stehen und schauen Sie hinein. Im Inneren erwarten Sie Zeichnungen von Gebäuden oder Gegenständen mit kurzen Fragen. Die Antworten finden Sie auf den Foldern des jeweiligen Umgang-Weges. Oder Sie entdecken diese selbst – etwa im Gespräch mit Einheimischen. Im Weitergehen stellt sich dann womöglich die Frage, was am jeweiligen Umgang- Weg besonders ist und ihn von den anderen unterscheidet. Kommen Sie drauf? Und schon bilden Sie sich Ihr eigenes Bild vom Bregenzerwald, einem Stadtteil der Zukunft.

Details zu den Objekten sind in einem begleitenden Folder beschrieben. Außerdem erschien ein Buch zum Thema, das Hintergrundgeschichten über die Lebenskultur im Bregenzerwald enthält. Die Informationsmedien sind in den örtlichen Tourismusbüros und bei Bregenzerwald Tourismus erhältlich.

 

Umgang Bregenzerwald im Winter

Diese Wege sind auch im Winter begehbar (geräumte Wege, Winterwanderwege): Schoppernau, Mellau, Bizau, Andelsbuch, Hittisau, Krumbach.

Diese Wege sind im Winter nur teilweise begehbar. Informationen zu einer wintertauglichen Variante sind im Tourismusbüro oder beim Gastgeber erhätlich: Au, Bezau-Reuthe, Schwarzenberg, Egg, Lingenau, Langenegg.

Umgang Bregenzerwald © Adolf Bereuter / Bregenzerwald Tourismus

Geführte Wanderungen

Jeden Freitag von Jänner bis April 2018 werden geführte Rundgänge angeboten.

mehr erfahren
Umgang Infomedien © Adolf Bereuter / Bregenzerwald Tourismus

Tipp: Umgang Set

Folder
Jeweiliger Ortsfolder im örtlichen Tourismusbüro kostenlos

Folder Set
Alle 12 Rundwege: € 5,00

Buch
inkl. Folder Set: € 29,00

Erhältlich bei Bregenzerwald Tourismus, in den örtlichen Tourismusbüros, sowie im Buchhandel