DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

Gäste-Card

Bregenzerwald &
Großes Walsertal
Eintrittskarte zu allen
Bergerlebnissen!

Wald & Gestaltungskompetenz

Wald & Gestaltungskompetenz

Wald & Gestaltungskompetenz

Im Bregenzerwald hat der Wald eine weitere wichtige Aufgabe. Mit dem Holz der unterschiedlichen Bäume liefert er den beständig nachwachsenden, ökologischen Rohstoff, der wesentlich zur regionalen Wertschöpfung beiträgt.

Das Holz hält Sägewerke in Betrieb – in fast jedem Ort gibt es ein Sägewerk. Aus dem Holz bauen Architekt*innen Häuser und gestalten Fassaden, Handwerker*innen fertigen Möbel und Accessoires bis hin zu Schuhen bzw. Clogs, sogenannten „Hölzlar“. Im Bregenzerwald wächst noch dazu mehr Holz nach, als verbraucht wird.

Mit Holz zu bauen, hat im Bregenzerwald eine lange Tradition. Das zeigen die zahlreichen holzgeschindelten Häuser und die holzgetäfelten Innenräume. Für Schindeln kommt in erster Linie Fichtenholz zum Einsatz, für die Inneneinrichtung Weißtanne. Das Holz der Weißtanne hat den Vorteil, dass es nicht harzt.

Die Architekt*innen von heute greifen die Traditionen auf und interpretieren sie neu. Klare Linien und Lösungen, die gleichermaßen ästhetisch wie ökologisch sind, zeichnen die zeitgenössische Holzbauarchitektur aus. Die stimmige Einrichtung gestalten vielfach Holzhandwerker*innen aus der Region. Rund 100 innovative Handwerker*innen vereint der Werkraum Bregenzerwald. Was sie schaffen, zeigt unter anderem das Werkraum Haus in Andelsbuch. Die hohe Wohn- und Wohlfühlqualität ist auch in zahlreichen Restaurants, Hotels und Ferienwohnungen erlebbar.

Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal

Die „Eintrittskarte“ zu allen bewegten und genussvollen Bergerlebnissen ist die Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal. Sie bringt Besucher beliebig oft per Bergbahn nach oben, gilt für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Bussen und zudem für erfrischend-entspannende Stunden in den Freibädern.

Die Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal erhalten alle Besucher, die zwischen 1. Mai und 31. Oktober 2022 drei oder mehr Nächte in einer der 28 Partnergemeinden verbringen.

mehr erfahren