DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

CORONA
COVID-19

Aktuelle
Informationen

Genossenschaft Metzgerei Naturpark Nagelfluhkette

Genossenschaft Metzgerei Naturpark Nagelfluhkette

Genossenschaft Metzgerei Naturpark Nagelfluhkette

In der Genossenschaft Metzgerei Naturpark Nagelfluhkette haben sich Menschen zusammengeschlossen, die die Bedeutung der Kooperation für die Zukunft der Landwirtschaft in der Region erkannt haben.

  • Denen der Erhalt der kleinstrukturierten Kulturlandschaft des Naturpark Nagelfluhkette, entstanden durch jahrhundertelange, extensive Bewirtschaftung durch kleinbäuerliche Betriebe, ein besonderes Anliegen ist.
  • Die sich um eine gerechte Entlohnung der Landwirte bemühen, die mit ihrer Art der Bewirtschaftung die artenreichen Wiesen und Weiden des Naturparks, insbesondere der Alpen, erhalten.
  • Die sich dafür einsetzen, dass Fleisch wieder zu etwas anderem wird als einem industriellen Massenprodukt und für bewussten Fleischgenuss. Somit auch den Produzenten wieder mehr Wertschätzung entgegengebracht wird.
  • Transparente Qualitätskriterien, kurze Transporte, Tierwohl bei der Schlachtung sind Teil der Philosophie und sorgen für das gute Bauchgefühl bei der Kaufentscheidung.

Metzgereifachgeschäft und Bistro in Hittisau

Köstlichkeiten von Tieren, die im Naturpark geboren, gefüttert und geschlachtet sind, gibt es im eigenen Metzgereigeschäft mit Bistro am Dorfplatz in Hittisau. Einkaufen, verkosten, verweilen, genießen bei ausgezeichneter Fachberatung. Jeweils Dienstag bis Samstag bieten wir Einheimischen und Gästen die Möglichkeit zum Einkauf von Fleisch aus der Region für die Region.

Tiere haben Zeit zu wachsen.

Geboren im Naturpark, aufgezogen mit Vollmilch und Raufutter wachsen die Kälber mit ausreichend Platz bei den Landwirten auf, bis sie reif sind zur Schlachtung. Die Kühe, Rinder und Kalbinnen verbringen mind. 120 Tage auf Weiden im Tal oder den Alpen und pflegen und erhalten somit die Kulturlandschaft des Naturparks Nagelfluhkette.

Vom Lebewesen zum Lebensmittel

Nach einer Anfahrtszeit von max. 30 Minuten werden die Tiere im Betrieb von Metzgermeister und Genossenschaftsmitglied Rainer Moosmann fachgerecht geschlachtet. Nach einer möglichst stressfreien Schlachtung bekommt das Fleisch je nach Sorte 2 bis 5 Wochen Zeit um sein volles Aroma und Zartheit zu entfalten. Dabei werden die Fleischteile in Boxen geschichtet, luftdicht verschlossen und unter Druck bei 0 – 2° C gelagert.

Qualitätsfleisch aus der Region für die Region

Neben Frischfleisch von Kalb, Rind und Schwein werden verschiedenste Wurst- und Räucherwaren angeboten. Auch zum direkten Verzehr im Bistro. Für den Vorrat zu Hause können 5 kg und 10 kg Fleischpakete bestellt werden. Schenken Sie Genuss aus der Region! Es werden individuelle Geschenksboxen zusammengestellt.

Nose to Tail – Filet kann jeder

Nose to Tail – um möglichst das ganze Tier zu verarbeiten, kocht man ein. Deckel auf und zu Hause genießen! In den Regalen finden Sie beispielsweise Eingemachtes wie Gulasch, Beuschl, Bolognese oder Krustenbraten. Die Pfandgläser werden gerne zurückgenommen.

holzschuhe © Björn Matt / Super BfG / Bregenzerwald Tourismus
Eine Geschichte

Silke sucht die besten Shops!

mehr lesen

Aktuelle Informationen zum Coronavirus/COVID-19

Ihre Gesundheit ist uns ein besonderes Anliegen.
Informationen für Ihren Urlaub in Vorarlberg – Facts, Hotlines, Aktuelle Regeln und Reiseinfos.

mehr erfahren