DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info
Widerständige Töne

Widerständige Töne

Alexander Moosbrugger über Franz Michael Felder

Der Bregenzerwälder Organist und Komponist Alexander Moosbrugger nimmt F.M. Felders Werk zum Anlass, um über seine eigenen widerständigen Töne zu sprechen.

Bauer, Literat, Sozialreformer, Sonderling, Rebell oder wie er sich selbst nennt: Wahrheitsgeiger. Der Schoppernauer Franz Michael Felder war und ist wohl bis heute eine der prägendsten Figuren des Bregenzerwaldes. Zeitlebens polarisierte er – nicht nur in Vorarlberg – mit seinem Schaffen und seinen rebellischen gesellschaftspolitischen Visionen: Er tut nicht wie andere, sagten Zeitgenossen über ihn.

Auf widerständige Töne trifft man auch in der Musik des ebenfalls aus Schoppernau stammenden Organisten und Komponisten Alexander Moosbrugger. Die beiden verbindet neben ihrer Heimatgemeinde auch die Liebe zur Musik, insbesondere zur Orgel und die Kunst, Verhältnisse in Klang zu verwandeln.

Alexander Moosbrugger hat Franz Michael Felder zum Anlass genommen, um übers Anecken, über Selbstbestimmung und über seine Art des Musikmachens zu sprechen.

18. Februar 2021, 31 Minuten
Gesprochen haben: Michaela Bilgeri, Martin Fetz, Philipp Lingg und Alexander Moosbrugger

Sounddesign: Richard Eigner

Musik:

  • “Triosonate 5 in C-Dur, BWV 529” / Komponist: Johann Sebastian Bach / Ausführender: Alexander Moosbrugger

  • “restaurer qc. in der Fassung für die Fokker Orgel” / Komponist: Alexander Moosbrugger / Ausführender: Alexander Moosbrugger

  • “19 oder Die Entdeckung der Decke” / Komponist: Alexander Moosbrugger / Ausführende: Quatuor Diotima gemeinsam mit dem Österreichischen Ensemble für Neue Musik

  • “Basics 7a” / Komponist: Alexander Moosbrugger / Ausführende: Ensemble Proton Bern

  • “Titel: Basics 21c” / Komponist: Alexander Moosbrugger / Ausführende: Ensemble Proton Bern

  • “Alignement ” / Komponisten: Alexander Moosbrugger und Thomas Kessler / Ausführende: Alexander Moosbrugger, Thomas Kessler, Anna Clementi und Saul Williams

  • “Telemann Marker”/ Komponist: Alexander Moosbrugger / Ausführender: Klaus Steffes-Holländer

  • “Licht, Steg” / Komponist: Alexander Moosbrugger / Ausführende: Arditti String Quartett

Literatur:

  • Franz Michael Felder (2007): Reich und Arm, Ulrike Längle und Jürgen Thaler (Hrsg.). Lengwil: Libelle, S. 95
  • Franz Michael Felder (2005): Aus meinem Leben, Walter Methlagl (Hrsg.). Lengwil: Libelle, S. 39
  • Franz Michael Felder (2020): Sonderlinge, David Franzoi und Jürgen Thaler (Hrsg.). Lengwil: Libelle, S. 283
  • Franz Michael Felder (1979): „Reden zu einem Sängerfest“, in: Vermischte Schriften, Walter Methlagl (Hrsg.). Bregenz:
    Lingenhöle, S. 288.
  • Franz Michael Felder (2018): Liebeszeichen und andere Dorfgeschichten aus dem Bregenzerwald, Jelko Peters und Jürgen Thaler (Hrsg.). Lengwil: Libelle, S. 131
  • Franz Michael Felder (1866): „An Gustav Wagner in Leipzig (Entwurf)“, in: felderbriefe.at, https://www.felderbriefe.at/brief/gustav-wagner-leipzig-entwurf (aufgerufen am 1.12.20)
  • Franz Michael Felder (1864): „Franz Michael Felder an Kasper Moosbrugger“, in: felderbriefe.at, https://www.felderbriefe.at/brief/franz-michael-felder-kaspar-moosbrugger-42 (aufgerufen am 1.12.20)
  • Franz Michael Felder (1866): „An Josef Feuerstein in Bezau“, in: felderbriefe.at, https://www.felderbriefe.at/brief/josef-feuerstein-bezau-11 (aufgerufen am 1.12.20)

    Danke an Jürgen Thaler, dem Leiter des Franz Michael Felder Archivs, für die Unterstützung bei der Recherche.

Redaktion, Produktion und Gestaltung: friendship.is