DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

Jetzt
mitmachen
und gewinnen!

Feedback geben
und besondere
Urlaubserlebnisse
gewinnen!

Mit der Natur schaffen

Mit der Natur schaffen

Mit der Natur schaffen

Kurze Wege sind Manfred Nußbaumer im Seminarhotel Krone Langenegg wichtig. So kommt der Käse aus der örtlichen Sennerei, sein Bruder Helmut liefert Fleisch. Der Koch pflegt außerdem sein Faible für die Geschichte des Bregenzerwaldes.

„Wie viele Falstaff-Punkte wir momentan haben?“ Manfred Nußbaumer muss lange überlegen. 85 von maximal 100 sind es, dazu zwei Hauben von Gault Millau. Offensichtlich sind solche Hitlisten nicht sein größter Antrieb. Für den 59-Jährigen ist Spitzenqualität eine Selbstverständlichkeit – ohne verbissen den Ansprüchen anderer hinterherzuhecheln. Im Gegenteil: Mit ansteckender Gelassenheit führt er die „Krone“ in Langenegg.

Dabei kommt ihm seine Erfahrung zugute: Nach der Kochlehre zog es den gebürtigen Langenegger nach Lech, Italien, Frankreich, Deutschland und in die Schweiz. Als der Vater plötzlich starb, kehrte er zurück und übernahm als 24-Jähriger die historische „Krone“ in Langenegg, die seit 1955 in Familienbesitz ist. „Damals war es eine kleine Dorfwirtschaft“, erinnert sich Manfred. Er wagte Neues und baute das Haus Schritt für Schritt um. Heute hat es 44 Zimmer und bietet großzügige Räumlichkeiten für Hochzeiten, Seminare und kleine Kongresse. Der Clou: „Firmen können bei uns komplett für sich bleiben – entweder hier im Stammhaus oder in drei abgetrennten kleinen Einheiten außerhalb.“

Wenn die Gäste frische Luft schnappen möchten, schlendern sie durch den Gemüsegarten. Die Kartoffeln stammen vom eigenen Bauernhof, seit diesem Sommer züchtet Manfred Bachforellen und Saiblinge. Bei der Suche nach den richtigen Kräutern und Pilzen kommen die Küchenlehrlinge mit. „Du schaffst mit der Natur“, findet er. Dabei hilft ihm sein Bruder Helmut, der Metzger ist und nebenan schlachtet. „Da bekomme ich die Kalbsleber noch warm“, erklärt der Koch. Seine Speisekarte ist eine Mischung aus Klassikern für die Familie wie Käsknöpfle oder Schnitzel und etwas exklusiveren Gerichten, beispielsweise mit Lamm oder Ziegenkitz. Je nach Saison kommen Wildgerichte hinzu – nicht zuletzt unterstützt von einem befreundeten Jäger.

Manfred Nußbaumer ist Antiquitätensammler und hegt ein Faible für die Geschichte der Region: Im ganzen Haus verteilt hängen 200 Schwarzweißfotos. Sie zeigen die Arbeit auf dem Feld, Dorffeste, Ausflüge und Straßenszenen. Er möchte den Gästen aus aller Welt die Kultur des Bregenzerwaldes näherbringen. Auch die Mitarbeiter*innen stammen fast alle aus dem Bregenzerwald. Wie früher in hiesigen Gasthäusern üblich, gibt es in der „Krone“ einen kleinen Laden, unter anderem wird selbstproduzierter Löwenzahn-Honig verkauft. Eigentlich ist das Pensionsalter nicht mehr weit, doch Manfred hat noch jede Menge Ideen – und die Energie, diese umzusetzen. „Man sagt mir nach, ich sei Baumeister aus Leidenschaft. Das stimmt wohl, ich habe fast jedes Jahr irgendwo eine Baustelle“, gesteht er mit einem Lächeln. Auf die Unterstützung der nächsten – dann dritten – Generation kann er zählen. Die Söhne Maximilian und Philipp, beide in Sternerestaurants ausgebildet, stehen bereit.

Autor: Thorsten Bayer
Reisemagazin Ausgabe: Winter 2022-23

Urlaubsland Österreich
Feedback geben und gewinnen!

Teilen Sie die schönsten Eindrücke Ihres letzten Bregenzerwald Urlaubes mit uns und gewinnen Sie mit etwas Glück ein ganz besonderes Urlaubserlebnis!

Zu gewinnen gibt es Urlaubsgutscheine für individuelle Urlaubserlebnisse in Österreich. Sie entscheiden selbst wie Sie Ihren nächsten Österreich-Urlaub verbringen möchten. Alle Preise und weitere Details finden Sie zu Beginn der Befragung.

Wir wünschen viel Glück!
Ihr Team von Bregenzerwald Tourismus

Jetzt teilnehmen und gewinnen