DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

Gäste-Card
ab 3 Nächten
kostenfrei

1.5. - 31.10.2024

Käsknöpfle essen im Bregenzerwald © Alex Kaiser - Bregenzerwald Tourismus (3)
C Alex Kaiser - Bregenzerwald Tourismus

Genussvolle Hütteneinkehr

Genussvolle Hütteneinkehr

Ob Skitag, Winterwanderung oder Rodelausflug: Für eine gemütliche Einkehrpause liegt die nächste Hütte zumeist ganz nah. Die Wirt*innen verwöhnen mit regionalen Köstlichkeiten, wahlweise in urigen Stuben oder auf der Sonnenterrasse. Wohin solls gehen?

Jagdgasthaus Egender

Das traditionsreiche Haus mit holzgeschindelter Fassade, gemütlichen Stuben und liebevoll eingerichteten Gästezimmern steht im geruhsamen Vorsäß Schönenbach. Winterwanderwege und Langlaufloipen führen direkt am Haus vorbei. Besonders schön ist auch die Winterwanderung von Sibratsgfäll nach Schönenbach (hin und zurück ca. 3,5 Stunden). Spezialitäten sind Wildgerichte und die weitum bekannten, köstlichen Käsknöpfle.
www.jagdgasthaus-egender.at

Bergkristallhütte Au

Die Hütte mit Terrasse auf 1.250 Meter Höhe oberhalb von Au-Schoppernau ist ein beliebtes Ziel. Rund 2 Stunden sind Winterwandernde vom Tal aus unterwegs. Zur Belohnung gibt’s hausgemachte Köstlichkeiten. So manche*r saust nach der Stärkung per Rodel ins Tal. bergkristallhuette.com

Meierei Bödele

Eine urige Alpwirtschaft ist die Meierei am Bödele oberhalb von Schwarzenberg. In der Stube oder auf der Terrasse genießen Gäste wärmende Getränke und Herzhaftes aus der Hüttenküche. Ideal für einen Einkehrschwung beim Skifahren oder Skitouren. Wer zu Fuß unterwegs ist, erreicht die Meiere vom Parkplatz Bödele in rund 15 Gehminuten. Schön ist auch die Panoramawanderung von Schwarzenberg aus, Gehzeit etwa 2 Stunden.
www.meierei-boedele.at

Alpengasthof Brüggele

Hoch über Alberschwende, direkt unter dem Gipfelkreuz des Brüggelekopfs steht der Alpengasthof Brüggele mit Sonnenterrasse. Hier speisen Gäste Köstliches wie Brettljause oder Käsknöpfle. Wer den Winterwanderweg hinauf geht, ist knapp 2 Stunden unterwegs. Für die Rodelabfahrt auf der 4 Kilometer langen Bahn bietet der Alpengasthof Leihrodel an.
alpengasthof.com

Alpe Moos Hochhäderich

Der Hochhäderich oberhalb von Hittisau und Riefensberg ist nicht nur für sein kleines Skigebiet und die Langlaufloipen bekannt. Über das weite Hochplateau zieht sich auch ein rund 30 Kilometer langes Netz von Winterwanderwegen. An einem dieser Wege steht die Alpe Moos, die ihre Gäste mit Herzhaftem und Süßem verwöhnt.
www.alpe-moos.at

Burgl Hütte

Ausgehend von Balderschwang ist die Burgl Hütte nur mit Tourenskiern, mit Schneeschuhen oder zu Fuß erreichbar. Rund 1,5 Stunden sind Wandernde unterwegs. Der Weg lohnt sich allemal: Gäste genießen einen wunderschönen Ausblick und Köstlichkeiten aus der Region. burglhuette.at

Berghotel Körbersee

Nur auf Winterwanderwegen oder mit Skiern ist das Berghotel Körbersee erreichbar. Es zeichnet sich durch seine besonders ruhige Lage, den schönen Ausblick und die gutbürgerliche Küche aus. Vom Hochtannbergpass ist das Berghotel in rund einer Stunde Gehzeit erreichbar. www.koerbersee.at

Jägerstüble Damüls

Eine traditionsreiche Adresse in Damüls ist der Alpengasthof-Pension Jägerstüble. Im familiären Stüble mit Terrasse treffen sich Winterwandernde, Skitourengeher*innen und alle, die den schönen Ausblick genießen wollen.
www.jaegerstueble.at

Hochalphütte Warth

Direkt an der Piste im Skigebiet Warth-Schröcken, ist die Hochalphütte ein beliebter Einkehrtreffpunkt. Die Küche bietet herzhafte Speisen sowie hausgemachten Apfelstrudel und Kaiserschmarrn. Auf der Terrasse genießt man einen herrlichen Blick auf die imposante Bergwelt. www.jaegeralpe.at

Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal

Die „Eintrittskarte“ zu bewegten und genussvollen Erlebnissen ist die Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal. Sie gilt für Bergbahnfahrten in aussichtsreiche Höhen, umweltfreundliche Fahrten mit öffentlichen Bussen und erfrischend-entspannende Freibad-Besuche.

Die Gäste-Card erhalten alle kostenfrei, die zwischen 1. Mai und 31. Oktober 2024 drei oder mehr Nächte in einer der 28 Partnergemeinden verbringen. Sie gilt vom Anreise- bis zum Abreisetag und wird von den Gastgeber*innen ausgestellt.

Mehr erfahren