DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info
Kässpätzle in der Gebse © Michael Gunz / Vorarlberg Tourismus

Gut essen am Bodensee

merken teilen

Gut essen am Bodensee

Adressen fürs gute Essen, auch Sternerestaurants, gibt es im Bregenzerwald in großer Zahl. Nahe vom Bodensee speist man Köstliches aus der regionalen Küche.

Eine kurze Fahrt mit dem Auto oder mit dem Bus bringt Genussfreudige vom Bodensee in den Bregenzerwald. Der Ausflug lohnt sich allemal. Die Restaurants und Wirtshäuser sind bekannt für das gute Essen, das sie servieren. Vielerorts speist man in besonderem Ambiente: in urigen Bregenzerwälder Stuben, in behutsam modernisierten Räumen oder, wie zum Beispiel bei „Tafeln im Bregenzerwald“, sogar im Grünen. Wo immer es möglich ist, verwenden die Köche Produkte aus der Region, vom bekannten Bregenzerwälder Berg- und Alpkäse über Milchprodukte, Kräuter, Gemüse bis hin zu Fleisch und Fisch.

Ausgezeichnet essen im Bregenzerwald

In Österreich gibt es zwei Gourmetführer, die Restaurants und Wirtshäuser im ganzen Land auszeichnen. Gault Millau verleiht Hauben, A la Carte bewertet mit Sternen. Vom Bodensee aus gesehen liegen die Hauben- und Sternerestaurants alle im Umkreis von rund einer Stunde Fahrzeit:

  • In Au: das Hotel Krone, das Hotel Adler
  • In Bezau: das Gourmetrestaurant Irma im Hotel Post, das Restaurant „Goldstück“ im Gams Genießer- und Kuschelhotel
  • In Bizau: das Biohotel Schwanen, das zudem einen Hildegard-von-Bingen-Schwerpunkt setzt
  • In Hittisau: das Hotel Gasthof Krone, das Hotel Das Schiff
  • In Krumbach: das Restaurant s’Schulhus, der Gasthof Adler
  • In Langenegg: das Hotel Krone
  • In Lingenau: das Hotel Wälderhof
  • In Mellau: das Gasthaus zur Sonne im Sonne Lifestyle Resort
  • In Schwarzenberg: das Hotel Hirschen, das Restaurant Gasthof Adler sowie das Gasthaus Alte Mühle

Adressen und Tipps für Genießer nahe vom Bodensee

Wie der bekannte Bregenzerwälder Bergkäse und der Alpkäse entstehen und wie die Spezialitäten schmecken, lässt sich entlang der KäseStrasse Bregenzerwald entdecken. Stationen sind zum Beispiel der moderne Käsekeller in Lingenau, das täglich geöffnete Käsehaus in Andelsbuch, der Bauernhof mit Schaustall von Familie Metzler in Egg, der auch eine Sennschule beherbergt.

Wandern und regionale Genüsse kombiniert „kulinarisch wandern“. Dabei macht man sich zu einer Tageswanderung auf den Weg. Der Ausflug beginnt mit dem Frühstück, führt weiter zum Mittagessen und dann zum Dessert. Die Tagespackages sind bei Bregenzerwald Tourismus buchbar.

In einer kleinen Runde in besonderem Ambiente speisen, dazu lädt „Tafeln im Bregenzerwald“ ein. Bei jedem Termin servieren Köche aus dem Bregenzerwald ein mehrgängiges Menü mit regionalen Spezialitäten, bei schönem Wetter im Freien, bei weniger gutem Wetter unter einem besonderen Dach.

In Krumbach widmen sich die vier Moorwirte Krumbach Genüssen aus dem Moor. Speisen und Getränke verfeinern sie mit Pflanzen, Beeren und Kräutern, die im örtlichen Moor wachsen. In den Sommermonaten laden die Moorwirte einmal pro Monat zum morgendlichen Moorspaziergang mit anschließendem Frühstück.

Nur sonntags geöffnet ist das Gasthaus Adler in Egg-Großdorf. Zu essen gibt es ein dreigängiges Mittagsmenü, zubereitet von Kochfreudigen und Kochprofis aus nah und fern. Plätze sind begehrt, rechtzeitiges Reservieren empfiehlt sich.

Gerichte aus der Alltagsküche kann man in den Kochkursen von Karin Kaufmann zubereiten. Ihre Kochschule befindet sich im liebevoll renovierten Bregenzerwälder Gasthaus Engel in Egg. Karin Kaufmann hat auch einen Laden eingerichtet, in dem sie Gewürze, Backmischungen und Küchenwerkzeug anbietet.