DE EN FR

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

Gäste-Card
ab 3 Nächten
kostenfrei

1.5. - 31.10.2024

Rezept - Apfel-Rotkraut
C Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus

Rezept - Apfel-Rotkraut

Rezept - Apfel-Rotkraut

Hier finden Sie das Rezept für das Apfel-Rotkraut von Wolfgang Saaler.

für 4 – 6 Portionen:

  • 1 kg Rotkraut in feine Streifen schneiden/ hobeln, Strunk entfernen
  • 2 Stk. mittelgroße Äpfel ebenfalls fein schneiden/ hobeln
  • 2 Stk. Zwiebeln fein schneiden
  • Alles zusammen in ein großes Gefäß geben und marinieren mit:
    – 150 ml Rotwein
    – 30 ml Essig
    – 100 ml Orangensaft
    – 50 g braunem Zucker
    – 4 – 5 EL Preiselbeer-Marmelade oder Johannisbeer-Gelee
  • Gewürze zugeben & vermengen: 1 Lorbeerblatt, Nelken, Pfeffer, etwas Salz und eine ganze Zimtstange
  • Das Apfel-Rotkraut mindestens 3 Tage abgedeckt an einem kühlen Ort ziehen lassen.
  • Zur Fertigstellung etwas Zucker im Topf karamellisieren lassen, dann das Kraut mit der Flüssigkeit zugeben. Köcheln lassen, bis es die gewünschte Bissfestigkeit hat. Mancher mag sein Rotkraut ganz weich, bei uns darf es gern noch ein wenig Biss haben. Bei Bedarf mit Stärke abbinden.
C Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus
C Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus
C Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus
C Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus
C Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus
CMYK_ISOcoated300_BWT_Garten_0026
C Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus
Eine Geschichte

Wenn Generationen gärtnern

Mehr lesen

Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal

Die „Eintrittskarte“ zu bewegten und genussvollen Erlebnissen ist die Gäste-Card Bregenzerwald & Großes Walsertal. Sie gilt für Bergbahnfahrten in aussichtsreiche Höhen, umweltfreundliche Fahrten mit öffentlichen Bussen und erfrischend-entspannende Freibad-Besuche.

Die Gäste-Card erhalten alle kostenfrei, die zwischen 1. Mai und 31. Oktober 2024 drei oder mehr Nächte in einer der 28 Partnergemeinden verbringen. Sie gilt vom Anreise- bis zum Abreisetag und wird von den Gastgeber*innen ausgestellt.

Mehr erfahren